» Sichern Sie sich jetzt einen Pool und machen Sie Ihren Garten zur Sommer-Oase! « ×

Mein neuer Gartenpool: Ratgeber „Erste Schritte“

11.05.2021 09:42
Gartenpool Ratgeber: Erste Schritte

Sie haben sich einen eigenen Gartenpool gegönnt oder wollen sich vor dem Pool-Kauf noch ausführlich informieren rund um die „Ersten Schritte“, die man als stolzer Pool-Besitzer wissen sollte. Dann sind Sie in diesem BLOG-Beitrag genau richtig und erfahren so einiges Wissenswertes rund um sauberes Pool-Wasser, die richtige Filteranlage, den Pool-Aufbau und auch wenn die Badesaison leider langsam dem Ende zugeht, Tipps rund um die richtige Einlagerung und den Abbau des Schwimmbades im Garten. Apropos – vielleicht sollten Sie an dieser Stelle über eine Wärmepumpe nachdenken, um die Freibad-Saison in Ihrem Garten ein wenig zu verlängern.

INHALT: Das sollten Gartenpool-Besitzer wissen

  1. Aufstellpool: so finden Sie den richtigen Standort
  2. Pool-Aufbau: so geht es schnell von der Hand
  3. Wasserpflege: so bleibt alles sauber im Pool
  4. Welche Filteranlage sollte ich verwenden – Sandfilter vs. Kartuschenfilter
  5. Wie funktioniert eine EXIT Sandfilterpumpe?
  6. Wärmepumpe – ein wenig Luxus sollte sein
  7. Kosten: Wieviel Strom und Wasser wird mein Gartenpool kosten?
  8. Ende der Badesaison: so lagern Sie Ihr Planschparadies richtig ein

1. Aufstellpool: so finden Sie den richtigen Standort

Wie herrlich erfrischend ist es, morgens ein paar Bahnen zu schwimmen? Mit einem Pool im Garten ist das kein Problem. EXIT Toys hat Pools in allerlei Formen und Größen bei uns im SPIEL-PREIS Angebot: rund oder eckig und sogar bis zu 122 cm Tiefe. So muss man für eine kurze Abkühlung und den Wassersport nicht mal mehr das Grundstück verlassen. Verfeinern Sie in Ihrem Pool Ihren Schwimmstil, ziehen Sie ein paar Bahnen oder treiben Sie mit einem sommerlichen Drink auf einer Luftmatratze umher. Ein Pool im Garten sorgt im Sommer für großen Spaß und noch etwas: eine Liege ist hier immer frei!

Für die Wahl des richtigen Standortes müssen Sie jedoch ein paar Punkte beachten und sich am besten schon einmal vor dem Kauf eines Pools Gedanken machen, wo dieser aufgestellt werden soll.

Wichtige Kriterien für den Pool-Standort sind:

  • gerader ebener Untergrund
  • Sonniger und windgeschützter Platz
  • keine Bäume, Büsche & Co. in unmittelbarer Nähe
  • Wasser und Stromversorgung in Reichweite
  • Keine Stromleitungen über und unter dem Pool

Der Untergrund Ihres Aufstellpools muss absolut waagerecht sein, da ansonsten die Seitenkräfte, die auf den Pool wirken, diesen beschädigen können. Ein geeigneter Platz zum Aufbau ist eben und frei von spitzen Objekten, wie Steinen und Astwerk. Steht der Pool nämlich im Gefälle, wird eine Seite übermäßig belastet à Kippgefahr! Im schlimmsten Fall gibt der Rahmen dann irgendwann nach und es kommt zur Flutung des Gartens. Weiterhin muss der Boden fest sein.

Auch ist es schön, wenn Ihr Pool ein sonniges Plätzchen im Garten bekommt. Die Sonne ist die günstigste Methode das Poolwasser zu erwärmen und auch Ihre Badegäste frieren nicht so schnell wie im Schatten – gut ist hier außerdem das Pool-Sonnendach von EXIT Toys, das wie eine Haube über den Pool geklappt wird und das Wasser zusätzlich sauber und warm hält. Damit wird auch kalter Wind von den Badenden abgehalten – dennoch sollten Sie schon von Anfang an bei der Standortwahl auf einen eher windgeschützten Aufstellort achten.

Wichtig: Für das Befüllen und den Betrieb des Pools sind ein Wasser- und ein Stromanschluss erforderlich. Eventuell ist ein Gießwasseranschluss eine lohnende Investition. Fragen Sie ihren Wasserversorger! Der Stromanschluss sollte so platziert werden, dass auch bei Wasseraustritt aus dem Pool keine Gefahr ausgeht.

2. Pool-Aufbau: so geht es schnell von der Hand

Beachten Sie beim Aufstellen des Pools immer die speziellen Montageanleitungen zum jeweiligen Poolmodell sowie die Sicherheitshinweise des Herstellers. Aufstellpools lassen sich in der Regel recht zügig – innerhalb von 30 bis 120 Minuten – aufbauen. Beim ersten Mal wird es noch ein wenig länger dauern, aber auch hier gilt: Übung macht den Meister! Viele Hersteller raten dazu, den Aufbau mit Hilfe von 2-3 Personen durchzuführen.

  • Zunächst sollten Sie den Lieferumfang auf Vollständigkeit und den Pool auf Schäden prüfen. Sieht alles gut aus, kann es mit dem Aufbau auch schon losgehen. Breiten Sie zunächst die Poolfolie auf dem vorbereiteten Untergrund aus. Richten Sie bitte die Öffnung für den Filter so aus, wo später auch die Pumpe stehen soll.
  • Jetzt führen Sie die entsprechenden Stangen am oberen Ring ein, stecken sie aber noch nicht zusammen. Nun werden die Stütz-Stangen in die dafür vorgesehenen Öffnungen eingeführt. Dieser Schritt erfolgt, während der Pool noch flach auf dem Boden liegt. Als nächstes kann man den Pool langsam aufrichten und dabei die Folientaschen der Pool-Stangen mit den äußeren Pool-Laschen verbinden (von innen durchführen). Dies dient der späteren Stabilisierung.
  • Erst jetzt werden die Stangen des oberen Rahmens zusammengesteckt. Am besten hält eine 2. Person den gegenüberliegenden Bereich nach oben. Schließen Sie nun die Pumpe an und kontrollieren Sie das Ablassventil auf seine Verschlossenheit.
  • Beginnen Sie jetzt mit dem Befüllen des Pools (Angegebene Füllhöhe einhalten). Um währenddessen Falten auf dem Poolboden auszubessern, kann ohne Schuhwerk hineingestiegen werden – gleiten Sie über den Boden und „bügeln“ Sie dadurch die Falten glatt (hier helfen in der Regel auch gerne Kinder mit).
  • Sämtliche Stützen (sofern vorhanden) müssen gerade – in einem 90° Winkel – stehen. Falls nötig, ziehen Sie diese nun beim Füllen behutsam in die richtige Position.

3. Wasserpflege: so bleibt alles sauber im Pool

Pool Wasserpflege

Ein erfrischendes Bad in Ihrem Pool ist nur möglich, wenn das Wasser wirklich frisch ist! Wie aber hält man einen ganzen Sommer lang den Pool im Garten schön und sauber? Gerne geben wir Ihnen zusammen mit unserem Hersteller EXIT TOYS einige gute Ratschläge zum Thema Poolpflege:

Verwenden Sie unbedingt einen Poolfilter! Dazu verwenden Sie (im Lieferumfang enthalten) entweder eine EXIT Filter- oder Sandfilterpumpe. Filterpumpen sind unverzichtbar zum sauber halten des Pools. Dank der Wasserzirkulation haben Algen, Pilze und Bakterien wenig Chancen. Der Schmutz wird aus dem Poolwasser zuverlässig gefiltert und Sie halten das Wasser klar und sauber.

Achtung: Lassen Sie die Filterpumpen (sowohl mit Kartuschen als auch mit Sand und Filterwatte) immer eingeschaltet, auch wenn Sie den Pool vorübergehend nicht benutzen.

Für klares Poolwasser desinfizieren Sie regelmäßig den Pool, um Algen, Pilze und Bakterien zu unterdrücken. Chlor ist ein gutes Desinfektionsmittel dafür. Man kann dem Wasser im EXIT-Pool auch Salz hinzufügen. Ein Desinfektionsmittel hält das Wasser zusätzlich hygienisch, damit man stets sicher in seinem Pool schwimmen kann. Jedoch ist es wichtig, die richtige Balance zu finden. Seien Sie deshalb vorsichtig mit dem Hinzufügen von Desinfektionsmitteln und kontrollieren Sie regelmäßig die Qualität des Poolwassers mit den EXIT Teststreifen. Ein falscher pH-Wert kann zum Beispiel dafür sorgen, dass Chlor nicht richtig wirken kann und dass das Wasser dadurch nicht ausreichend sauber bleibt. Stellen sie sicher, dass das Desinfektionsmittel nach und nach in das Wasser gelangt. So kann man beispielsweise mit dem EXIT Chlorschwimmer die Chlortabletten langsam auflösen und das Chlor wird gleichmäßig und stetig im Wasser verteilt.

Ein weiterer guter Tipp ist es, den Pool immer nach Gebrauch abzudecken. Das geht mit einer Abdeckplane, aber mit der EXIT Pool Abdeckung wird es ganz einfach und Sie machen mittels Abdeckung in kürzester Zeit den Pool zu einem Hallenbad.

Mit dem Reinigungsset von EXIT Toys können Sie nun die letzten Reste Schmutz aus dem Wasser entfernen. Reinigen Sie den Boden mit dem Vakuumkopf und fischen Sie mit dem Kescher Schmutz aus dem Wasser. Für sauberes Poolwasser ist auch ein Bodensauger eine gute Anschaffung. Der Bodensauger lässt sich einfach an Filterpumpen anschließen und dank der Saugkraft der Pumpe saugt er den Schmutz auf. Durch regelmäßiges Reinigen des Wassers halten Sie Ihren Pool die ganze Saison über immer einsatzbereit und das Wasser frisch wie aus einer Quelle!

4. Welche Filteranlage sollte ich verwenden – Sandfilter vs. Kartuschenfilter

Filterpumpe für Aufstellpools

Was ist der Unterschied zwischen einer Kartuschen-Filterpumpe und einer Sandfilterpumpe? Diese Frage hören wir immer wieder an unserem Kundentelefon. Vor dem Kauf muss man sich nämlich als künftiger Pool-Besitzer entscheiden, welche Filterart man für seinen Aufstell-Pool verwenden möchte. Bei EXIT Toys bieten wir sowohl Kartuschen-Filterpumpen als auch Sandfilterpumpen an, mit denen Pools sauber und das Wasser in Bewegung gehalten werden können.

Eine Kartuschen-Filterpumpe und eine Sandfilterpumpe sind ideale Hilfsmittel, mit denen das Wasser des Pools sauber gehalten werden kann. Die Kartuschen, der Filterspezialsand oder die Filterwatte in den Pumpen filtern Verunreinigungen wie Insekten und Blätter aus dem Wasser. Die Sandfilterpumpe filtert darüber hinaus noch kleinere Schmutzpartikel aus dem Wasser: jeder Schmutz, der größer als ein Sandkorn ist, hat mit dieser Pumpe keine Chance mehr.

Außerdem halten beide EXIT-Pumpen das Wasser in Bewegung, wodurch sich Bakterien, Schimmel und Algen nicht so leicht ansiedeln können. Bei häufigem Gebrauch des Pools sollten die Pumpen immer laufen, auch in der Nacht. Wir empfehlen, die Pumpen beim Schwimmen hingegen auszuschalten.

Weil die Filterpumpe Tag und Nacht arbeitet, müssen die Kartuschen oder der Sand regelmäßig gereinigt oder ausgetauscht werden. Wie oft dies am besten erfolgt, hängt von der jeweiligen Pumpe ab. Wird der Pool oft genutzt, sollte die Filterkartusche der Pumpe am besten einmal pro Woche ausgetauscht und in der Zwischenzeit gespült werden.

Wenn der Sand in der Sandfilterpumpe regelmäßig über die Funktion „Rückspül“ der Pumpe gereinigt wird, hält er sicher ein halbes Jahr. Sowohl in einer Kartuschenfilterpumpe, als auch in einer Sandfilterpumpe, können Sie zudem auch Filterwatten verwenden. Diese sind extrem langlebig und da man die Filterwatte leicht selbst ausspülen kannst, muss sie nie ausgetauscht werden.

Eine Kartuschen-Filterpumpe kann ganz leicht angeschlossen werden und sie tut genau das, wofür sie da ist: Wasser filtern und in Bewegung halten. Eine Sandfilterpumpe hat verschiedene Einstellungen und bietet daher noch weitere Möglichkeiten. Zusätzlich zum Filtern können Sie z. B. den Filtersand über die Rückspülfunktion reinigen (Achtung: Diese Funktion kann nicht mit Filterwasser verwendet werden) und das Poolwasser ablassen. Außerdem kann eine Sandfilterpumpe ganz einfach mit einer Wärmepumpe oder anderem Pool-Zubehör verbunden werden. Es ist also eine Multifunktionspumpe, die Sie einmalig anschaffen!

Wofür Sie sich auch entscheiden: das wichtigste ist, dass die Filterpumpe das Poolwasser sauber hält. Und das garantieren beide EXIT-Toys-Pumpen.

Immer ein frisches Bad im eigenen EXIT-Pool – wir beraten Sie gerne über unser Angebot an Pools und Filterpumpen.

5. Wie funktioniert eine EXIT Sandfilterpumpe?

Sandfilteranlage

Filtern Sie das Wasser Ihres Rahmenpools mit einer EXIT Sandfilterpumpe? Falls ja – ist das eine gute Idee! Die Sandfilterpumpe ermöglicht die beste Filterung des Poolwassers und bietet zudem weitere praktische Funktionen. Zusätzlich zum Quarzsand können Sie in deiner EXIT Sandfilterpumpe auch Filterwatte verwenden. Die ist einfacher zu verwenden, weil sie nicht so oft ersetzt werden muss. Dadurch hält sie bis zu drei Jahre.

Wie verwenden Sie die EXIT Sandfilterpumpe und wie arbeiten ihre verschiedenen Funktionen? Wir haben die passenden Antworten auf diese Fragen:

Sechs verschiedene Positionen : Die Sandfilterpumpe von EXIT Toys ist mit einem 6-Wege-Ventil ausgestattet, mit dem man die Pumpe auf einfache Weise in sechs verschiedene Positionen einstellen kann. Eine EXIT Sandfilterpumpe macht das Filtern des Poolwassers zu einem äußerst einfachen und unkomplizierten Vorgang. Die verschiedenen Positionen bieten sämtliche Möglichkeiten, um das Poolwasser und auch die Pumpe in guter Qualität zu erhalten.

Möchten Sie die Position der Pumpe verändern? Ziehen Sie zunächst immer den Netzstecker, so dass die Pumpe zuverlässig ausgeschaltet ist. Danach kann man die Pumpe auf sichere Weise in die gewünschte Position einstellen und sie anschließend wieder mit dem Stromnetz verbinden.

Die Hauptaufgabe einer Sandfilterpumpe besteht darin, das Poolwasser zu filtern und in steter Bewegung zu halten. Deshalb wird diese Filter-Position am häufigsten verwendet. Bei dieser Funktion strömt das Wasser durch den Pumpenschlauch aus dem Pool und wird von oben nach unten durch den Sand oder die Filterwatte des Filters geleitet. Schmutzpartikel, die größer als ein Sandkorn sind, bleiben im Filter der Pumpe zurück, so dass ausschließlich das gereinigte Wasser zurück in den Pool fließt.

Rückspülen und Spülung: Gewährleistet sauberen Filtersand

Da der Filtersand die im Wasser enthaltenen Schmutzpartikel auffängt, reichern sich diese im Laufe der Zeit im Sand an. Um eine gute Funktionsfähigkeit der Pumpe sicherzustellen, ist es wichtig, den Sand regelmäßig zu reinigen und dies geschieht mit Hilfe der Rückspül-Funktion (Backwash) der Pumpe. Während des Rückspülens strömt das Wasser in entgegengesetzter Richtung durch die Pumpe, also von unten nach oben. Das Wasser nimmt den im Sand befindlichen Schmutz mit und verlässt die Pumpe über den Ablauf. Hierfür müssen Sie die Abdeckung des Ablaufs, die sich auf der Rückseite der Pumpe befindet, mit einer drehenden Bewegung entfernen. Um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, wird empfohlen, die Pumpe ungefähr zwei bis drei Minuten den Rückspülvorgang durchführen zu lassen. Falls dies nicht ausreicht, sollte der Vorgang fortgesetzt werden, bis das Wasser klar ist.

Bitte beachten: Wenn Sie Filterwatte in Ihrer Sandfilterpumpe verwenden, kann man diese Funktion nicht nutzen. Die Rückspülfunktion funktioniert nicht, weil der Schmutz in die Filterwatte gelangt. Sie müssen die Filterwatte mit der Hand waschen.

Während der Sand mit der Rückspül-Funktion gereinigt wird, wird der Sand im Filter nach oben gedrückt. Mit der Spül-Funktion (rinse) bringen Sie anschließend das Sandbett wieder zurück in seine ursprüngliche Position. Das Wasser strömt während des Spülvorgangs nämlich von oben nach unten und das Sandbett sinkt in der Pumpe wieder nach unten. Ein Spülvorgang, der zehn bis dreißig Sekunden andauert, ist ausreichend und die Pumpe ist anschließend erneut einsatzbereit!

Zusätzliche Hilfe: Das Manometer

Wie erfährt man eigentlich, dass es an der Zeit ist, die Rückspül-Funktion der Pumpe zu aktivieren? Beachten Sie bitte hierfür die Anzeige des auf der Sandfilterpumpe befindlichen Manometers. Die Sandfilterpumpe weist eine gute Filterleistung auf, wenn der Druck, den das Messgerät anzeigt, unter 0,2 bar (3 psi) liegt. Liegt der Druck über diesen Messwerten, ist es an der Zeit, den Filtersand oder die Filterwatte zu reinigen!

Bitte beachten : Falls der Druck nach dem Reinigen zu hoch bleibt, kann dies auch bedeuten, dass es erforderlich wird, den Sand auszuwechseln. Dies ist meistens nur einmal in einem Zeitraum von sechs Monaten erforderlich.

Ablauf und Zirkulieren

Die Sandfilterpumpe ist mit zwei Positionen versehen, bei denen zwar Wasser in die Pumpe eintritt, jedoch nicht den Filter passiert: Die Positionen Ablauf (drain) und Zirkulieren (recirculation). Die Ablauf-Funktion eignet sich insbesondere zum Ablassen des Wassers aus dem Pool. Entfernen Sie einfach mit einer Drehbewegung die Ablauf-Abdeckung und innerhalb kürzester Zeit wird das gesamte Wasser aus dem Pool gepumpt!

Haben Sie dem Poolwasser ein Desinfektionsmittel zugesetzt und möchten nun, dass es sich schnell und gleichmäßig im Wasser verteilt? In diesem Fall ist die Rezirkulierungs-Funktion erforderlich. Bei Aktivierung dieser Position strömt das Wasser durch die Pumpe wieder zurück in den Pool, ohne dass es den Filter passiert. Das Wasser wird somit nicht gefiltert, sondern nur zirkuliert: Das Desinfektionsmittel kann sich schnell und gleichmäßig mit dem Wasser vermischen.

Geschlossen: Wartung der Pumpe

Die sechste und letzte Position der Pumpe ist die Funktion Geschlossen (closed). Diese Position schließt sämtliche Pumpenausgänge. Diese Funktion ist insbesondere dann praktisch, wenn Wartungsarbeiten an der Pumpe erforderlich sind. Bitte beachten, dass man auch bei Verwendung dieser Position stets zuerst den Netzstecker ziehen sollte.

Die EXIT Sandfilterpumpe verfügt somit über eine Vielzahl an Funktionen und Möglichkeiten, die Ihren Pool und die Pumpe selbst in einwandfreiem Zustand halten! Mit einer Sandfilterpumpe von EXIT Toys profitieren Sie auf jeden Fall von optimalem Schwimmvergnügen – gerne beraten wir Sie zu unserem Pool-Sortiment mit Sandfilterpumpen.

6. Wärmepumpe – ein wenig Luxus sollte sein

Wärmepumpe für den Gartenpool

Die EXIT Pool Wärmepumpe ist ein nachhaltiges Gerät, um das Poolwasser aufzuwärmen. Die Wärmepumpe wandelt dabei die Außenluft in Wärme um und arbeitet bereits bei einer Außentemperatur von 8 Grad. Die erzeugte Wärme wird dann genutzt, um das Beckenwasser auf satte 40 Grad zu erwärmen. Die EXIT Wärmepumpe für Schwimmbäder lässt sich einfach über ein digitales Display bedienen, auf dem man die Wassertemperatur einstellen kann. Wenn das Wasser die eingestellte Temperatur erreicht hat, schaltet sich die Pumpe ab und beginnt automatisch wieder zu arbeiten, wenn das Wasser wieder unter die eingestellte Temperatur fällt. Bei einer Außentemperatur von 26 Grad kann der Wirkungsgrad bis zu 5,32 Kilowattstunden erreichen! Die EXIT Wärmepumpe lässt sich einfach an den Pool und die Filterpumpe anschließen, da nur zwei Schläuche verbunden werden müssen. Ein Schlauch wird an die Filterpumpe und der andere am Pool angeschlossen. Die Pumpe verbraucht nur dann Energie, wenn sie tatsächlich genutzt wird: super energieeffizient also!

Nachhaltige Wärmepumpe von EXIT im Überblick:

  • Warmes Poolwasser
  • Digitale Steuerung
  • einfach anzuschließen
  • Verlängert die Badesaison um einige Wochen
  • Verbraucht nur wenig Strom bei Nutzung

7. Kosten: Wieviel Strom und Wasser wird mein Gartenpool kosten?

Je nach Region kostet ein Kubikmeter Wasser (also 1000 Liter) rund 1,69 EUR. Dazu kommen die Kosten für Abwasser in Höhe von durchschnittlich 2,36 EUR. Je nach Höhe, Breite oder auch Durchmesser des Pools dauert es eine ganze Weile, bis die gewünschte Füllhöhe erreicht ist. Es ist dabei ratsam, den Pool nicht bis zur Oberkante zu befüllen, damit beim Badebetrieb, vor allem, wenn Kinder im Pool plantschen, nicht zu viel Wasser über den Rand spritzt und verloren geht.

Ein runder Pool mit einem Durchmesser von 360 cm und einer Füllhöhe von ca. 100 cm wird Ihnen in etwa 40 Euro für eine Pool-Füllung kosten.

Neben dem Swimmingpool selbst und der Befüllung kommen noch laufende Kosten hinzu. Einen großen Teil dieser Kosten machen allen Maßnahmen zur Wasserpflege und -hygiene bzw. der Wasseraustausch aus, der durch Nachfüllen entsteht.

Sie brauchen für das Schwimmbad Strom, um die Filteranlage zu betreiben und eventuell für eine Heizung. Die Umwälzpumpe des Sandfilters benötigt je nach Bauart 0,7 bis 1 Kilowatt pro Stunde. Wenn der Strompreis pro Kilowattstunde 22 Cent beträgt, dann verursacht dies bei Dauerbetrieb Kosten in Höhe von etwa 5,30 Euro am Tag. Es genügt, wenn der Sandfilter in der Badesaison zwischen acht und zehn Stunden am Tag in Betrieb ist. Je kleiner die Sandfilteranlage ist, umso länger muss diese in Betrieb sein.

Stromkosten werden auch durch das Heizen des Swimmingpools verursacht. Eine elektrische Poolheizung verbraucht im Schnitt eine Kilowattstunde. Nutzen Sie das Becken nur im Sommer, läuft die Heizung meist nur an 30 Tagen und kostet dadurch knapp 80 Euro an Stromkosten.

Zu den laufenden Kosten gehören neben Reinigungs- und Desinfektionsmitteln vor allem die Heizkosten. Je nachdem, wie gut der Pool isoliert ist, wie groß er ist, aus welchem Material er besteht, wie lange und wie oft er beheizt wird, variieren die Kosten stark. Gut ist hier das Sonnendach von EXIT, das keinerlei Strom benötigt und dennoch das Wasser angenehm temperiert, da es die Tageswärme unter dem Kunststoffdach einfängt.

8. Ende der Badesaison: so lagern Sie Ihr Planschparadies richtig ein

Nach einem letzten Bad im Pool ist es Zeit, den Pool im Herbst zu entleeren, abzubauen und an einem trockenen Ort im Haus zu lagern. Folgen Sie dazu am besten der Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Wer eine Sandfilterpumpe hat, kann sich zunächst noch einmal zurücklehnen denn diese Pumpe hat eine spezielle Funktion zum Ablaufen des Wassers. Schrauben Sie den Deckel des Ablaufs ab und stellen Sie die Pumpe auf die Position "Entsorgung". Das Wasser wird im Handumdrehen aus dem Pool gepumpt!

Wasser ablassen:

  • Schritt 1: Schalten Sie die Filterpumpe aus und ziehe den Stecker aus der Steckdose.
  • Schritt 2: Entfernen Sie das Ein- und Auslasssieb und schließen Sie die Ein- und Auslassöffnungen der Filterpumpe auf der Innenseite des Pools mit den Stöpseln und lösen Sie die Schläuche.
  • Schritt 3: Befestigen Sie nun die Ablassschraube am Auslass, indem Sie diese im Uhrzeigersinn drehen.
  • Schritt 4: Schließen Sie den Gartenschlauch an den Pool an und sorgen Sie dafür, dass das Wasser sicher abfließen kann, z.B. in eine Abflussrinne. Indem Sie den Schlauch tiefer als das Becken legen, stellen Sie sicher, dass das Wasser vollständig aus dem Becken fließen kann.
  • Schritt 5: Ist der Pool leer? Lösen Sie dann den Schlauch und den Anschluss ab, verschließen Sie den Ablauf an der Innenseite mit dem Stöpsel und schrauben Sie die Abdeckung wieder darauf.
  • Schritt 6: Ist der Pool komplett leer? Dann ist es ratsam, den Liner mit kaltem oder lauwarmem Wasser, pH-neutralem Reinigungsmittel und einem weichen Schwamm zu reinigen. Wenn der Pool leer und sauber ist, kann man ihn abbauen und gut trocknen lassen.

Pool abbauen:

Rechteckigen Aufstellpool abbauen
  • Schritt 1: Entfernen Sie die Beine des Pools.
  • Schritt 2: Lösen Sie die Eck-Rohre vom Rahmen.
  • Schritt 3: Entfernen Sie nun die Rohre aus dem Liner.
  • Schritt 4: Legen Sie den Liner offen auf den Boden und trocknen ihn erneut mit einem Tuch ab oder lassen Sie ihn in der Sonne trocknen.
  • Schritt 5: Reiben Sie die Rohre und Kleinteile ebenfalls mit einem Tuch trocken oder legen sie diese in die Sonne.

Achtung: Wenn der Pool nicht komplett trocken ist, riskiert man, dass sich während der Lagerung Schimmel bildet. Es ist daher sehr wichtig, dass Sie den Pool vollständig trocknen lassen.

Ordnung macht Freude! Jetzt können Sie alles wegräumen

  • Schritt 1: Legen Sie alle Schrauben und Kleinteile in einen Beutel, damit man sie im nächsten Jahr schnell findet.
  • Schritt 2: Packen Sie den Rahmen in einen (Original-)Karton oder wickeln Sie den Rahmen z.B. in eine Plane.
  • Schritt 3: Falten Sie den Liner zusammen. EXIT-Tipp: streuen Sie Talkumpuder auf die Poolfolie, damit das Material nicht aneinanderklebt.
  • Schritt 4: Lagen Sie den Pool an einem trockenen Ort. Wenn Sie den Pool als komplettes Set aufbewahren, dann haben Sie im nächsten Jahr alles, was Sie brauchen sofort zur Hand, um ihn erneut aufzubauen.
  • Schritt 5: Jetzt können Sie sich nach getaner Arbeit entspannt zurücklegen und sich auf die nächste Badesaison freuen!

EXIT-TIPP: Um Schäden am Rahmen zu vermeiden, kann man gut Luftpolsterfolie oder alte Handtücher zwischen die Rohre legen.

Auch die Pool Abdeckung können Sie leicht entfernen und abbauen. Von EXIT Toys verkaufen wir Abdeckungen mit Flügelscharnier und Abdeckungen mit Flügelscharnier mit Gasdruckfeder. Schrauben Sie die Scharniere los und entfernen Sie sie vom Poolrahmen. Legen Sie dann alle Schrauben und Kleinteile in einen Beutel, damit man sie in der nächsten Saison schnell wieder zur Hand hat. Auch das Segel muss man gut trocknen lassen. Sollten Sie die Abdeckung feucht lagern, können sich auch hier Stockflecken bilden. Und das wäre doch schade!

Wer den Pool und die Abdeckung richtig auf- und abbaut, wird jahrelang Freude an seinem Badeparadies haben.

Pools & Whirlpools: wir beraten Sie professionell mit unseren Fachberatern

Ein luxuriöses Urlaubsgefühl im eigenen Garten? In unserem Sortiment finden Sie einzigartige Rahmenpools und diverse Whirlpools in allerlei Formen und Größen. Ganz gleich, ob Sie gemeinsam Spaß in einem EXIT Pool haben oder in einem Whirlpool so richtig entspannen wollen: mit unserem Pool-Sortiment können Sie den ganzen Sommer genießen.

Rufen Sie uns jetzt an unter Tel: 09188-9999001 und lassen Sie sich ein unverbindliches Pool-Angebot erstellen – wir freuen uns auf Ihre Bestellung und versenden innerhalb von Deutschland kostenfrei an Sie!

Loading ...