» Zusätzlich 10% Rabatt auf BERG Gokart Zubehör. Nur bis zum 26. Nov 2020. Gutscheincode: ZUBEHOER10. Hier klicken « ×

Welche Trampolin Arten gibt es

30.10.2020 14:09
Gartentrampolin mit Sicherheitsnetz

Will man sich ein Trampolin anschaffen, so stößt man früher oder später auf viele verschiedene Trampolin Arten, die auf dem Markt zu finden sind. Dachte man zunächst alle Gartentrampoline hätten ein Sicherheitsnetz und wären auf Beinen aufgestellt, so irrt man. Das ist lediglich der Trampolintyp, den man in den meisten Gärten auf den ersten Blick entdecken kann. Für andere Trampolinarten muss man schon ein wenig näher an den Gartenzaun des Nachbarn herantreten. Denn sogenannte Bodentrampoline sind oftmals gar nicht auszumachen im Gartenbild und das soll auch so sein. Gerne erklären wir hier im BLOG näher, welche Trampolinmodelle es gibt – auch für den Innenbereich - und welche Art von Trampolin genau Ihre Wünsche abdecken könnte.

Trampolin: der Grundaufbau ist typisch und eigentlich immer gleich

Ein Trampolin – sei es nun für den Garten oder auch für den Indoor-Gebrauch – hat im Wesentlichen immer den gleichen Aufbau. In einen Metallrahmen wird mittels zahlreicher Metall-Federn (im Fitness-Bereich teilweise auch durch elastische Seile) ein elastisches Sprungtuch eingespannt. Das ursprüngliche Trampolin ist dabei das „aufgeständerte“ Modell; es steht also auf Beinen mit rund 80 – 100 cm Höhe. Dieser Abstand zum Boden ist notwendig, um für das Trampolinspringen den nötigen Raum unter der Sprungfläche zu schaffen. Denn das Sprungtuch wird ja bei jedem Sprung nach unten gedehnt, um dann wieder nach oben zu schnellen. Hierdurch entsteht übrigens auch das herrliche Springgefühl der Schwerelosigkeit auf dem Trampolin.

Ein Trampolin muss aber nicht zwangsläufig auf Beinen stehen. Immer beliebter werden die sogenannten Bodentrampoline, die man direkt in den Gartenboden einbaut. Diese lassen sich dadurch wunderbar integrieren und bereichern fast unsichtbar den Garten. Hier ist jedoch immer vor der Installation eine entsprechend tiefe Grube auszuheben, damit das Sprungprinzip funktioniert. Einmal eingebaut begeistert ein Bodentrampolin lange Jahre hinweg kleine und große Trampolinfans und wird dabei auch sehr gerne zum Trampolinsport direkt im heimischen Garten verwendet.

Spaß und Gesundheit auf dem Trampolin für drinnen: Fitness- oder Gymnastiktrampolin

Fitnesstrampolin

Neben dem großen Trampolin, für das man zwangsweise eine entsprechende Gartenfläche benötigt, gibt es auch sogenannte Fitnesstrampoline oder auch Gymnastiktrampoline genannt. Diese haben in der Regel eine runde Form und einen eher kleineren Durchmesser bis zu 140 cm. Die Höhe dieser Trampoline liegt zwischen 20 und 40 cm. Aufgrund der kompakten Abmessungen eignen sich Fitnesstrampoline für ein schnelles Workout in Haus und Wohnung und dienen vor allem als Trainingsgerät für Gesundheit und Fitness. Außerdem bieten sie den angenehmen Nebeneffekt der kontinuierlichen Gewichtsreduktion. Damit man ein Fitnesstrampolin schnell wieder verstauen kann, haben sie häufig klappbare Beine und verschwinden dann hinter der Türe oder auch unter dem Bett bis zum nächsten Home-Training.

Diese Art der gesunden Jumping Fitness wird häufig auch als „Rebounding“ bezeichnet und eignet sich für Menschen jeden Alters, denn Trampolinsport ist gelenkschonend und leicht zu erlernen. Häufig ist das Fitness-Trampolin mit einer Haltestange ausgestattet, so dass man entsprechende Übungen mit extra Power ausüben kann. Auch in der Rehabilitation und dem Behindertensport finden Trampoline Einsatz. Ein typisches medizinisches Trampolin hat statt Stahlfedern spezielle Gummiseile. Es wurden Forschungen durchgeführt in denen Wissenschaftler zu dem Schluss kamen, dass das Springen auf einem Trampolin wohl die effektivste Form der Bewegung für die Aktivierung des Lymphflusses ist. Ebenfalls hat die NASA in einem Versuch schon 1980 festgestellt das Trampolinspringen effektiver ist wie der Volkssport Laufen.

Minitrampoline sind perfekt fürs Kinderzimmer

Für Kleinkinder und Kinder im Vorschulalter gibt es sogenannte Minitrampoline, auch Junior Trampoline genannt, die häufig mit einem besonders niedrigen Einstieg ausgestattet sind, damit die Kinder es leicht betreten können. Hier finden sich Modelle sowohl mit einem Bügel, als auch mit einem Sicherheitsnetz, damit schon kleinere Kinder ihre ersten Sprünge sicher ausführen können. Ein schöner Nebeneffekt ist die mögliche Nutzung als Bällebad. Diese Trampoline haben in der Regel Gummibänder anstelle von Federn. Die Gummibänder sorgen für einen sanften Sprung und minimale Belastung des noch empfindlichen Körpers. Springvergnügen im Kinderzimmer bei jedem Wetter ist mit einem Minitrampolin möglich, bringt die Kleinen perfekt in Schwung und fördert die Motorik ungemein!

Gartentrampolin mit Sicherheitsnetz: so wird das Sprungvergnügen unbeschwert

Bodentrampolin für den Garten mit Sicherheitsnetz XXL

Gartentrampoline sind der Klassiker, wenn man an den richtig großen Springspaß denkt. Teilweise bieten diese Modelle sogar den Ganzjahreseinsatz im Freien - auch wenn viele Hersteller einen Abbau in der kalten Jahreszeit empfehlen, um die Lebensdauer des Trampolins zu verlängern. Diese Trampoline sind ursprünglich kreisrund mit Durchmessern zwischen 180 und 500 cm, die Höhe der Sprungfläche variiert zwischen 80 und 100 cm. Mittlerweile wollen viele Trampolinkäufer alternativ auch ovale und rechteckige Gartentrampoline für Ihren Garten. Der Grund ist, dass man ein schmal geschnittenes Trampolinmodell besser im Garten – und das auch in ungenützten Ecken – platzieren kann. Gartentrampoline werden häufig mit einem umlaufenden senkrechten Sicherheitsnetz angeboten, das ein Herunterfallen der Springer vom Trampolin verhindern soll. Diese Sicherheitsnetze – auch Fangnetze genannt – sollten auf jeden Fall bei hohen Trampolinmodellen immer zugekauft werden. Andernfalls ist die Unfallgefahr beim Trampolinspringen herabzufallen einfach zu groß. Weiteres Sicherheitszubehör wie eine Trampolinleiter, sollten Eltern ebenfalls beim Trampolinkauf mit einplanen.

Springspaß auf Bodenhöhe: hier kann ein Sicherheitsnetz auch fehlen

Flatground ebenerdige Trampoline

Alternativ zur Aufständerung des Gartentrampolins lassen sich speziell entworfene ebenerdige Trampoline auch knapp über dem Boden, auf einer ausreichend breiten und tiefen Grube, anbringen. Wer schon länger überlegt ein Trampolin zu kaufen, aber befürchtet, dass so ein großes Sportgerät dem schönen Gartendesign in die Quere kommt, wird im Bodentrampolin die richtige Lösung finden. Das Trampolin wird im Boden versenkt aufgestellt und danach sicher verankert. Auch hier unterscheidet man verschiedene Aufbauarten. Das InGround Trampolin zum Beispiel ragt noch einige Zentimeter über den Rasen hinaus. Ein FlatGround Modell dagegen ist absolut ebenerdig und schließt bündig mit der Grasnarbe – ein perfekter Anblick.

Auch für diese Modelle gibt es passende Sicherheitsnetze auf dem Trampolinmarkt und Bodentrampoline sind in verschiedenen Formen wie rund, eckig oder oval erhältlich. Ein Fangnetz empfiehlt sich, wenn jüngere Kinder auf dem Trampolin springen oder akrobatische Übungen von ambitionierten Zirkustalenten einstudiert werden. Ohne Sicherheitsnetz spricht man dann eher von einem Sporttrampolin und kann beispielsweise auf dem weichen Schutzrand diverse Übungen wie Sit-Ups & Co. durchführen. Zur Überwinterung und dem Schutz wird das Bodentrampolin in der Regel mit einer speziellen Trampolin Abdeckplane abgedeckt.

Trampoline im Sportverein

In Schulen und Sportvereinen, wie zum Beispiel beim immer beliebter werdenden Zirkusturnen, findet man häufig das Minitrampolin, auch „Minitramp“ genannt. Es hat in der Regel einen rechteckigen Rahmen, ist höhenverstellbar und kann sogar geneigt aufgestellt werden. Minitramps dienen vor allem beim Geräteturnen als Absprunghilfe oder zum Erlernen schwieriger Sprünge, wie dem Salto. Dementsprechend verwendet man sie fast nur in Sportstätten unter Aufsicht eines Trainers und nicht in Privathaushalten.

Wettkampf-Trampolin: Trampolinsport ist sogar Olympische Disziplin

1997 beschloss das Internationale Olympische Komitee endgültig die Aufnahme der Trampolin-Einzelkonkurrenzen in das offizielle Programm der Olympischen Spiele; erstmals im Jahr 2000 in Sydney. Das große Trampolin, auch Batude genannt, ist das klassische Trampolin in dieser Disziplin. Das Wettkampf-Trampolin ist natürlich deutlich größer und stabiler als ein normales Freizeit-Trampolin bei uns im Garten. Die heutigen Hochleistungsgeräte haben ein ganz spezielles Netz, welches an bis zu 118 Stahlfedern aufgehängt ist. Die Sprungfläche ist rechteckig und doppelt so lang wie breit. Ihre Größe variiert zwischen zirka 1,80 x 3,60 m und 2,15 x 4,30 m. Auf solchen speziellen Trampolinen können die Springer ohne große Kraftanstrengung sehr große Höhen erreichen. Bis zu 9 Meter Sprunghöhe sind hier keine Seltenheit!

Mega-Trend Trampolinhallen

Trampolin-Parks und Trampolinhallen sind der Mega-Trend, der von Amerika nach Deutschland förmlich herüberschwappte. Längst gibt es nicht nur in Großstädten wie Berlin, Hamburg, Leipzig, Köln oder München sprungbegeisterte Kids, die sich gerne auf einen Sprung in der Trampolinhalle verabreden. Trampolinhallen sind Freizeiteinrichtungen in meist geschlossenen Räumen, die vollständig mit Trampolinen ausgestattet sind. Diese XXL-Trampoline reichen von einer Wand bis zur anderen. Springen in einer Trampolinhalle macht Spaß und man kann hier auch einmal mutig etwas Neues ausprobieren, ohne sich wehzutun. Akrobatische Sprünge können beispielsweise perfekt in eine mit Schaumstoffwürfeln gefüllte Grube gesetzt werden.

Für welche Trampolinart haben Sie sich entschieden?

Steht die Entscheidung fest, dass ein Trampolin gekauft werden soll, gibt es natürlich noch einige Punkte, die bei der Kaufentscheidung beachtet werden sollten. Wenn die Entscheidung für die entsprechende Trampolinart gefallen ist, sollten Sie sich zusätzlich daran orientieren, wer das Sprunggerät hauptsächlich nutzen möchte und für welchen Zweck. Neben den bereits angesprochenen Punkten spielt dann natürlich auch der Preis eine entscheidende Rolle. Ein Gartentrampolin von guter Qualität kostet dabei schon schnell einmal mehrere 100 Euro. Aber bedenken Sie bei dieser, in der Regel einmaligen Anschaffung auch, dass die Qualität und die damit verbundene Sicherheit, immer vor einem Billiganbieter-Modell Vorrang erhalten sollte. Das Verletzungsrisiko ist ansonsten zu hoch für Ihre Familie oder der Spaß hält nur einen Sommer an, bevor wieder investiert werden müsste - getreu dem Sprichwort: Wer billig kauft, kauft zweimal.

Kommentare

Medical news about 693082800 products https://www.facebook.com/Obzoroffinfo Best reviews in 15493378 articles. c004c04 We publish articles about cosmetic recipeson 37 lamguages for 33 countries!

Detonwex, 21.11.2020 08:56

Welche Trampolin Arten gibt es? apztbsvsiyq [url=http://www.gutl07q4619tm4197u7k6il88jfjwm02s.org/]upztbsvsiyq[/url] pztbsvsiyq http://www.gutl07q4619tm4197u7k6il88jfjwm02s.org/

pztbsvsiyq, 18.11.2020 09:48

seo , [b]pokras7777[/b] . [url=https://seoprofisional.rubazy/bazi] [/url]

rimmfuss, 14.11.2020 14:00

Offering outdoor and indoor pools, Airport View Hotel is located in AccraHelsingin Sanomat kirjoitti ensi- illan jälkeen 28 [url=http://visitkarelia.store/saa/Israel/Tiberias/9paivaa]sää tiberias[/url]. This image is the latest and most popular image of the äitiys tag . StaraTV Viihde Viihdeuutiset Viime viikonloppuna Vaasan sisäsatamassa juhlittu Vaasa Festival nousi lopulta poikkeuksellisen

JerrellBag, 14.11.2020 02:46

Kommentar eingeben

Loading ...